Wertschätzende Führung – mehr Haltung als Methode 27. Februar – 3. März 2017

Bildungsurlaub für Frauen in leitenden Positionen 

Eine Leitungsposition zu meistern, erfordert neben der fachlichen, vor allem auch eine soziale Kompetenz. Das Team im Blick haben, die einzelnen Stärken und Fähigkeiten und die zwischenmenschlichen Turbulenzen erkennen. Mit Unsicherheiten sowie Konflikten souverän umgehen und dabei die eigenen Bedürfnisse, die des Teams und die des Unternehmens berücksichtigen. Eine hohe und spannende Herausforderung.

Dieser Bildungsurlaub unterstützt Frauen in Leitungspositionen, Teams wertschätzend, souverän und offen zu führen, so dass neben der Freude am Arbeiten auch Produktivität und Kreativität gefördert werden und Arbeitsräume entstehen, die durch gegenseitige Wertschätzung und Wohlwollen gekennzeichnet sind.

Anmeldung direkt unter Frauenlandhaus

Seminarinhalte

  • ein Team wertschätzend leiten 
  • sichere und offene Räum gestalten 
  • Entwicklungsprozesse bei Einzelnen und im Team anregen 
  • Konflikte von Teammitgliedern begleiten 
  • eine wertschätzende Fehlerkultur initiieren

und sich Fragen zu stellen, wie:

  • Was hindert mich, wirksam und klar zu leiten? Eigene Leitungsbiografie 
  • Wie kann ich MitarbeiterInnen motivieren und konstruktiv kritisieren? 
  • Wertschätzender Umgang mit Kritik und Konflikten – Mitarbeitergespräche führen 
  • Wie sage ich „nein“ und drücke klar aus, was ich will? 
  • Wie kann ich Teamtabus erkennen? Wie kann ich konstruktives Feedback geben?

Diesen Herausforderungen wollen wir lebendig und praxisnah nachgehen und so die Qualitäten einer wertschätzenden Leitung sichtbar und bewusst erlebbar machen. Unsere Leitfäden dafür sind die Haltung und die Methodik der Gewaltfreien Kommunikation und der Einfühlsamen Kommunikation mit ESPERE.

Wir arbeiten prozessorientiert und mit den Themen und Fragen, die die Teilnehmerinnen mitbringen. Aktuelle Fragestellungen und Leitungsschwierigkeiten sind herzlich willkommen. Anhand von Praxisbeispielen und Theorieeinheiten vermitteln wir Grundlagen und ermöglichen auf verschiedenen Wegen dieses Wissen durch Erfahrungslernen zu verankern.

Preis und Seminarzeiten

27. Februar 2017  von 14:30 Uhr 3. März 2017 16:30 Uhr
Preis:
€660

Einführungsseminar 18. – 19. März in Darmstadt

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare  und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage “Wer hat Schuld?” wandelt sich um in “Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?” Dadurch lassen sich im zwischenmenschlichen Beziehungen neue Räume schaffen für sichere Begegnungen und wirkliche Dialoge, die es uns erlauben echt zu sein, statt nett und lieb zu reagieren. Dieser Kurs richtet sich an alle Menschen, die ihre Beziehungen im privaten wie beruflichem Umfeld mit Wertschätzung, Verständnis und Gleichwertigkeit füllen möchten und neue Wege im Miteinander suchen.

Seminarinhalte

  • Starke Gefühle konstruktiv einsetzen 
  • Bewertungen sinnvoll nutzen
  • Authentisch kommunizieren
  • Die eigene Lebendigkeit (wieder-) entdecken

Ziel des Seminars

  • Die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation verstehen
  • Erste Schritte in der Anwendung der vier Grundelemente
  • Beziehungen aktiv verbessern zu können
  • In der Kommunikation auf den Punkt kommen
  • Gesprächsführung erlernen, die Leichtigkeit und Wirksamkeit ermöglicht
  • Bedürfnisse (wieder) entdecken

Seminarzeiten und Preis / anmelden

Samstag 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr

340€  inkl. Snacks und Getränke

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Einführungsseminar 13. – 14. Mai 2017 in Mainz

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare  und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage “Wer hat Schuld?” wandelt sich um in “Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?” Dadurch lassen sich im zwischenmenschlichen Beziehungen neue Räume schaffen für sichere Begegnungen und wirkliche Dialoge, die es uns erlauben echt zu sein, statt nett und lieb zu reagieren. Dieser Kurs richtet sich an alle Menschen, die ihre Beziehungen im privaten wie beruflichem Umfeld mit Wertschätzung, Verständnis und Gleichwertigkeit füllen möchten und neue Wege im Miteinander suchen.

Seminarinhalte

  • Starke Gefühle konstruktiv einsetzen 
  • Bewertungen sinnvoll nutzen
  • Authentisch kommunizieren
  • Die eigene Lebendigkeit (wieder-) entdecken

Ziel des Seminars

  • Die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation verstehen
  • Erste Schritte in der Anwendung der vier Grundelemente
  • Beziehungen aktiv verbessern zu können
  • In der Kommunikation auf den Punkt kommen
  • Gesprächsführung erlernen, die Leichtigkeit und Wirksamkeit ermöglicht
  • Bedürfnisse (wieder) entdecken

Seminarzeiten und Preis / anmelden

Samstag 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr

340€  inkl. Snacks und Getränke

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Bitte vormerken: 23. April 2017 GFK-Tag in Mainz